Urlaub mit Hund Baden mit Hund

Baden mit Hund

Baden mit Hund - Länder in Europa

177 Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels für Deinen Badeurlaub in Europa. Oder alle Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels mit Hund in Europa anzeigen.

Alle Unterkünfte anzeigen

Österreich

Steiermark Salzburg Tirol Kärnten Burgenland

Deutschland

Bayern Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein Baden-Württemberg

Italien

Toskana Ligurien Trentino-Südtirol Venetien Kampanien

Frankreich

Okzitanien (Languedoc-Roussillon, Midi-Pyrenäen) Provence-Alpes-Cote d´Azur Bretagne Centre-Val de Loire

Kroatien

Istrien Zadar

Spanien

Katalonien

Schweden

Südschweden

Schweiz

Zürich

Tschechien

Südböhmen

Ungarn

Plattensee (Balaton)

So wird das Baden für Deinen Hund zum reinsten Vergnügen:

  • In der Nebensaison stehen Dir und Deinem Hund die meisten Badeplätze frei zur Verfügung.
  • Wasser & Sonnenschutz nicht vergessen!
  • Detaillierte Badetipps und Badeplätze mit Hund findest Du bei den einzelnen Regionen.
  • Die besten Adressen für Baden mit Hund und geheime Badeplätze in der Region verraten Dir unsere hundefreundlichen GastgeberInnen gerne vor Ort.

Baden mit Hund. Wasserratten aufgepasst!

Liebt Dein Hund das Wasser? Viele Vierbeiner sind ja wahre Wasserratten. Sobald auch nur eine kleine Pfütze in Sicht ist sind sie schon drin.

Ob es nun nur eine kleine Abkühlung für unsere vierbeinigen Freunde während eines Spaziergangs oder einer Wanderung ist oder ein gemeinsamer Badetag ist, wichtig für uns Hundefreunde ist es, zu wissen, wo Schwimmen für Hunde erlaubt ist!

Also wo dürfen Hunde ins Wasser?

Wir haben uns zu Deinem Badeurlaub mit Hund und Hundestrand, zu Urlaub mit Hund am See, Urlaub mit Hund am Meer und Badesee mit Hund Gedanken gemacht -

  1. Aktiv & Baden mit Hund in Europa
  2. Praktisches: Unsere Tipps für einen gemeinsamen Badetag
  3. Achtung Hitze!
  4. Unsere GastgeberInnen - Deine Vor-Ort-Experten

1. Aktiv & Baden mit Hund in Europa

Das Thema Baden mit Hund ist für uns seit vielen Jahren ein wichtiger Themenschwerpunkt, und wir versuchen mit Hilfe von Hundefreunden und unseren GastgeberInnen immer am aktuellen Stand zu sein was Bademöglichkeiten für Hunde betrifft.

Auf den einzelnen Regionenseiten findest Du für Dich und Deinen Hund die besten Badetipps und wo es offizielle Hundestrände gibt.

Und natürlich haben wir für Dich und Deinen Hund auch die passende Ferienunterkunft zu Deiner Urlaubsidee "Baden mit Hund" und zu Urlaub mit Hund am See sowie Urlaub mit Hund am Meer.

Vom hundefreundlichen Hotel, vielleicht ja mit eigenem Schwimmteich bzw. Hundeschwimmteich, über die Ferienwohnung mit Hund, das Ferienhaus mit Hund eingezäunt oder die schöne Hütte mit Hund. Immer sind Seen, Teiche, Flüsse oder das Meer mit Hundestränden nicht weit oder direkt beim Haus.

Unsere GastgeberInnen präsentieren im Detail, wo es in der Umgebung Bademöglichkeiten und Badestrände für Hunde gibt...

Baden mit Hund in Österreich
Baden mit Hund in Deutschland
Baden mit Hund in Italien
Baden mit Hund in Frankreich
Baden mit Hund in Kroatien
Baden mit Hund in den Niederlanden
Baden mit Hund in der Schweiz
Baden mit Hund in Tschechien

Besonders beliebt bei unseren Hunde-Urlaubern ist auch Baden mit Hund in Bayern.

2. Praktisches: Unsere Tipps für Deinen Hunde-Badetag

  • Hundestrandgepäck: Ins Strandgepäck Deiner Fellnase gehören ein Wassernapf, Trinkwasser, ein kleiner Proviant, bei empfindlichen Hunden und wenn keine Dusche in Sicht ist, Wasser zum Abduschen nach dem Salzbad, ein Handtuch zum Trockenreiben, eine Decke zum Liegen, ein Sonnenschirm, ein Sonnensegel oder ein Zelt
  • Haariger Schutz: Der beste Schutz gegen hohe Temperaturen und Sonnenbrand ist das Hundefell. Langhaarige Hunde leiden allerdings unter zuviel Hitze. Ihr Fell darf daher im Sommer gestutzt werden sodass ein paar Zentimeter stehen bleiben. Aber wichtig: Niemals scheren! Gegen Sonnenbrand hilft Deinem Hund so wie uns auch Sonnencreme. Besonders hell- und kurzhaarige Hunde sollte man in den ersten Tagen eincremen.
  • Abkühlen und Baden: Ist Dein Hund wasserscheu, zwing ihn nicht ins Wasser! Ist es heiß, bring ihn in den Schatten und dusch seine Beine von unten nach oben langsam mit kaltem Wasser ab. Oder leg ihm ein kaltes und feuchtes Tuch auf. Bei kühlerem und windigem Wetter trockne Deinen Hund nach dem Schwimmen am besten ab. Dehne die Badezeiten langsam aus. Wenn möglich keine Tauchgänge.
  • Trinken, Trinken, Trinken: Dein Hund muss immer Trinkwasser zur Verfügung haben. Ist die Leitungswasserqualität im Urlaubsland zweifelhaft, dann gib ihm stilles Mineralwasser. Und pass auf, dass er nicht zu viel Salzwasser trinkt, denn das kann zu Durchfall führen.
  • Muscheln und Scherben: Achte beim Spielen am Strand auf im Sand liegende Muscheln, Glasscherben oder andere spitze Teile, an denen sich Dein Hund die Pfoten verletzen könnte
  • Nebensaison: Wenn Du es Dir einrichten kannst, mach Deinen Hunde-Badeurlaub nicht in der Hauptsaison. Das ist einerseits wegen des Klimas besser, und auch weil Du viel leichter, einen Strand für Dich und Deinen Hund findest. Hundeverbotsschilder gelten fast überall nur in der Hauptsaison. In der Nebensaison, wenn wenig los ist am Strand kümmern sich auch andere Badegäste weniger um Hunde und Du findest auch leichter einen leeren Strand (-abschnitt).

3. Achtung Hitze!

Denke im Sommer aber auch daran, und vor allem, wenn Euer Urlaub in den Süden gehen soll, Deinen Hund vor einem Übermaß an Sonne und Hitze zu schützen.

Wirklich wichtig ist, dass Dein Hund an heißen Tagen zu jeder Zeit selbst in den Schatten gehen können muss! Auch Hunde können einen Sonnenstich bekommen – daher am besten die größte Hitze des Tages vermeiden.

Das gilt übrigens auch für Spaziergänge. Die beste Zeit dafür sind der kühlere Morgen und Abend. Und weil auch Gehsteige Hitze entwickeln, mach Deinen Spaziergang im Sommer wo immer möglich auf Wald- und Wiesenwegen, und am besten im Schatten.

Bei langen Spaziergängen lege Pausen ein und nimm immer ausreichend Wasser für Deinen Hund mit. Vermeide in der Mittagshitze anstrengende Aktivitäten wie Radfahren oder Laufengehen, und lass den Hund bei Hitze niemals, auch nicht nur kurz, im Auto! Es entwickeln sich in kürzester Zeit Temperaturen von 60-100 Grad.

4. Unsere GastgeberInnen - Deine Vor-Ort-Experten!

Natürlich ist derjenige Experte für seine Region, der auch in ihr lebt. Wir halten unsere GastgeberInnen dazu an, immer auf dem Laufenden zu sein, was Urlaubsaktivitäten mit Hund betrifft.

Viele unserer GastgeberInnen sind selbst Hundehalter, und daher immer gut informiert. Von ihnen bekommst Du die besten Geheimtipps!

Unsere GastgeberInnen, bei denen Hunde willkommen sind, verraten Dir gerne ihre Erfahrungen und die besten Adressen und Tipps, wo es schöne Badeseen mit Hund in der Umgebung.

Mitunter liegt die Ferienunterkunft auch direkt am See (Urlaub mit Hund am See in Österreich) haben sie sogar einen eigenen Badeteich bzw. Badesee für Mensch und Hund vor ihrer Haustüre, oder auch einen Hundebadesee bzw. Hundeschwimmteich angelegt.

Wir wünschen Dir einen schönen Badeurlaub mit Hund mit viel Badespass für Deinen Hund!

Jetzt 177 Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels anzeigen...

Finde Deinen Traumurlaub mit Hund

So klappt es mit dem Badespass

“Du hattest Dich so auf einen gemeinsamen Badetag gefreut, und jetzt ist Dein Hund wasserscheu? Kein Problem! Mit ein bisschen Geduld und ein paar Tricks bekommt man fast jeden Hund ins Wasser. Versuche auf keinen Fall Druck auf Deinen Hund auszuüben, denn das hat schon bei vielen Vierbeinern zu einer dauerhaften Abscheu vor Wasser geführt. Also kein an der Leine ziehen und kein am Arm ins Wasser nehmen. Am besten Du spielst mit ihm mit einem Ball oder einem Stück Holz nahe am Wasser und näherst Dich immer mehr dem kühlen Nass, bis Dein Hund das Spielzeug schließlich irgendwann aus dem Wasser fischen muss. Mit der Zeit gewöhnt er sich an nasse Pfoten, dann an einen nassen Bauch usw., und wenn er Dich dann im Wasser sieht, wird er Dir folgen wollen. Gib ihm die Zeit sich dem Wasser selbst und in seinem Tempo anzunähern!” - Gabriela Golob

Ferienunterkunft vermieten?

Sie haben eine hundefreundliche Ferienunterkunft? Schön! Jetzt in 3 einfachen Schritten erfolgreich inserieren.
Jetzt Ferienunterkunft vermieten