Hot Hot Hot – Hitzetipps für Deinen Hund

Baden mit HundEndlich Sommer! Und die Temperaturen bestätigen es – Gestern hatte es 35 Grad.

Damit unsere Hunde nicht unter den sommerlichen Wetterverhältnissen zu leiden haben, haben wir ein paar erfrischende Tipps für Dich und Deine Fellnase.

Etwa was die täglichen Spaziergänge betrifft, das Auto oder die Fellpflege.

Und natürlich warten auch Badetipps und Adressen für Deinen Badeurlaub mit Hund auf Dich.

Unsere Tipps für heiße Tage…

  • Immer braucht Dein Hund Schatten und Wasser
  • Für längere Spaziergänge vermeide die heißeste Tageszeit. Am besten in der Früh und am Abend einen größeren Spaziergang, und zu Mittag nur eine kleine Gassirunde.
  • Vorsicht: Gehsteige können sehr heiß werden! Besser Wald- und Wiesenwege nehmen.
  • An heißen Tagen lass Deinen Hund beim Joggen und Radfahren besser zu Hause.
  • Wenn Du einen langhaarigen Hund hast, kannst Du ihm das Fell stutzen lassen. Aber bitte ein paar Zentimeter zum Schutz vor Insekten und Sonnenbrand stehen lassen!
  • Lass Deinen Hund nie, auch nicht nur kurz, im Fahrzeug. Schon innerhalb von ein paar Minuten steigt die Temperatur im Auto auf 60-100 Grad. Ein Schmelzofen, der leider unterschätzt wird…
  • Ein Hitzeschlag zeigt sich mit starkem Hecheln, übermäßigem Durst, Lethargie, einer dunkle Zunge, Erbrechen oder Koordinationsschwierigkeiten. Einen Hund mit diesen Symptomen sofort in den Schatten bringen und einen Tierarzt rufen. Außerdem: Trinkwasser, ein kaltes Tuch auf Kopf, Hals und Brustkorb legen, in lauwarmes (nicht kaltes) Wasser stellen.
  • Ansonsten: Die Zeit genießen und gemeinsam baden gehen! Wir haben für Dich Badetipps und Adressen für einen Bade-Urlaub mit Hund.

Wenn Du Badetipps für Hundefreunde hast, freuen wir uns über eine Nachricht von Dir!

Einen schönen Sommer wünschen wir Dir und Deiner Fellnase,
Gabriela & das hunde-urlaub.net-Team