Urlaub mit Hund in Italien

Für Deinen Urlaub mit Hund findest Du hier hundefreundliche Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Italien. Wir wünschen Dir und Deinem Vierbeiner eine gute Reise.

Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Italien anzeigen

Hunde immer wichtigere Reisebegleiter

Willst Du Urlaub mit Deinem Hund in Italien machen, so ist das heute überall problemlos möglich. Du wirst mit Deiner Fellnase von Nord bis Süd und auf den Inseln überall willkommen sein, denn auch Italien hat verstanden, dass Hunde immer wichtigere Reisebegleiter werden.

Wo früher noch “Hunde verboten”-Schilder die Eingangstüren von Lokalen schmückten, kann man heute fast überall mit seinem Hund eintreten. Sitzt man beim Essen oder Trinken im Freien, hat man sowieso nirgends ein Problem.

Ebenso gibt es bereits auf vielen Stränden eigene Abschnitte für Urlauber mit Hund. Und so kannst Du Deinen Urlaub mit Hund etwa in der Toskana, im Piemont, auf den Inseln Elba, Sardinien oder auch in Südtirol nach Herzenslust genießen. Unsere hundefreundlichen Gastgeber verraten Dir auf jeden Fall die besten Tipps damit Dein Urlaub mit Hund in Italien zu einer schönen Zeit wird.

Frühling, Herbst und Winter

Vom Klima her ist es für einen Badeurlaub mit Hund viel besser, den Frühling, Herbst oder Winter zu wählen. Denn dann ist es erstens nicht so heiß und zweitens ist weniger los.

Das macht es Dir viel leichter, Dich mit Deinem Hund frei zu bewegen und den gemeinsamen Urlaub so richtig zu genießen. Und in Italien ist es ja auch außerhalb des Sommers warm genug um an den Strand und baden zu gehen. Und Hundeverbotsschilder am Strand gelten im Normalfall auch nur für die Sommerhauptsaison.

Je nach Region und Jahreszeit kannst Du in Italien auch Wandern mit Hund, Reiten mit Hund, Fahrradfahren mit Hund, natürlich Baden, sogar Winterwandern oder Schifahren und vieles mehr. Du siehst, den hundefreundlichen Aktitivitäten sind in Italien kaum Grenzen gesetzt. Die besten Tipps für Eure Unternehmungen, etwa die besten Routen für Wandern mit Hund in Italien, verraten Dir dann gerne unsere hundefreundlichen Gastgeber vor Ort.

Auf der sicheren Seite

Leinen- und Maulkorbpflicht sind in Italien in jeder Region bzw. Kommune unterschiedlich geregelt. Am besten ist es, Du hast auf jeden Fall einen Maulkorb im Reisegepäck Deines Hundes. So bist Du auf der sicheren Seite, falls Du Dich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegen willst oder mit Deiner Fellnase ein öffentliches Gebäude betreten willst.

Da sich Dein Hund in Italien mit den „Mittelmeerkrankheiten“ wie Leishmaniose, Babesiose oder den gefürchteten Herzwürmern anstecken könnte, solltest Du Dich vor Reiseantritt von Deinem Tierarzt beraten lassen, wie Du dem am besten vorbeugen kannst.

Aktivitäten und Freizeit mit Hund in Italien

  • Bella Italia ist vielfältig: Je nach Region und Reisezeit kannst Du Baden im Meer oder See, Wandern mit Hund, Radfahren bis hin zu Schneeschuhwandern oder Schifahren

  • Die besten Tipps für Deinen Urlaub mit Hund in Italien und für die jeweilige Region verraten Dir unsere hundefreundlichen Gastgeber gerne vor Ort

Alle hundefreundlichen Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Italien