Urlaub mit Hund in Spanien

Für Deinen Urlaub mit Hund findest Du hier hundefreundliche Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Spanien. Wir wünschen Dir und Deinem Vierbeiner eine gute Reise.

Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Spanien anzeigen

Richtig vorbereiten

Urlaub mit Hund in Spanien? Ja, bei entsprechender Vorbereitung, Auswahl des richtigen Urlaubsquartiers und der richtigen Reisezeit!

Es stimmt, dass gerade in den Tourismuszentren und in der Hauptsaison im Sommer Hunde, vor allem große, nicht besonders gern gesehen sind. Es wird dann schwierig, mit Hund ein Restaurant oder einen Strand zu finden. Hundestrände gibt es in Spanien ja so gut wie keine. Besser ist es also in weniger touristische Gebiete mit einsamen Stränden zu fahren oder ganz einfach in der Nebensaison zu kommen.

Hundefreundliche Gastgeber

Doch Spanien ist heute schon viel hundefreundlicher als noch vor einigen Jahren, und gerade wenn Du Urlaub bei einem unserer hundefreundlichen Gastgeber verbringst, bist Du sehr gut aufgehoben. Du bekommst die entsprechenden Tipps, wo man mit dem Hund baden kann, wo es die schönsten Spazierwege gibt oder Einkaufsmöglichkeiten für Hundefutter.

Unsere Gastgeber, meist selbst Hundehalter, haben schon alles für Dich und Deinen Hund herausgefunden, Du musst Dich um nichts kümmern und kannst einen entspannten Urlaub mit Hund in Spanien zu verbringen.

Klima berücksichtigen

Für einen Urlaub mit Hund in Spanien ist es wichtig, das Klima zu berücksichtigen. Die Mittelmeerküste und Zentralspanien sind für die meisten Vierbeiner im Sommer viel zu heiß. Da ist es besser von Herbst bis Frühjahr für einen Urlaub mit Hund anzureisen.

Eine Alternative für die Sommermonate ist die etwas kühlere Atlantikküste oder die Kanaren, wo das ganze Jahr über ein angenehm mild-warmes Klima herrscht. In Zentralspanien kann es dagegen im Winter sehr kalt werden und sogar schneien.

Wandern mit Hund

Wenn Du mit Deinem Hund gerne in Spanien Wandern möchtest,  so kannst Du das zum Beispiel in den Pyrenäen, die ein kühles Gebirgsklima bieten. Die malerischen Pyränentäler und Nachbartäler (wo weniger los ist) mit ihren mitteralterlichen Ortschaften und erfrischenden Stauseen laden Dich und Deinen Hund ein zum gemeinsamen Wandervergnügen inklusive Badespaß ein.

Vielfältig und abwechslungsreich

Spanien ist übrigens das Land mit den zweitmeisten UNESCO-Biosphärereservaten der Welt. Die landschaftliche Vielfalt dieses Landes mit Seen, Bergen, Vulkanen, Sümpfen, Wäldern, Tälern und Steilküsten wird Dich überwältigen.

Die ausgedehnten Strände einerseits und die eindrucksvollen Gebirge andererseits machen Spanien zu einem sehr abwechslungsreichen Urlaubsland, in dem Du mit Deinem Hund alles machen kannst. Vom Wassersport bis zum Wandern, Reiten oder Radfahren.

Wichtig zu wissen

In öffentlichen Verkehrsmitteln dürfen Hunde eventuell mit Beißkorb und Leine, in der Regell jedoch leider gar nicht mitfahren. Eine Zugfahrt ist mit Hund allerdings nicht zu empfehlen, denn da muss der Hund in einer Transportbox im Gepäckraum mitreisen!

Da sich Dein Hund in Spanien mit den „Mittelmeerkrankheiten“ wie Leishmaniose, Babesiose oder den gefürchteten Herzwürmern anstecken kann, solltest Du Dich vor Reiseantritt von Deinem Tierarzt beraten lassen, wie Du dem am besten vorbeugen kannst.

Aktivitäten und Freizeit mit Hund in Spanien

  • Eviva Espana mit Hund: Ja, unter Berücksichtigung von Reisezeit und Region

  • Spanien entdecken: Strände, Steilküsten, Seen, Gebirge und Naturparks

  • Gut aufgehoben bist Du bei unseren hundefreundlichen Gastgebern, die Dir sehr gerne mit den besten Tipps für Deinen Urlaub mit Hund in Spanien und für die jeweilige Region zur Seite stehen

Alle hundefreundlichen Ferienhäuser, Ferienwohnungen & Hotels in Spanien