Winterurlaub mit Hund

Mit dem Hund am Schiff

Nicht alle Hunde sind schiffstauglich! Testen Sie vorher, wie seefest Ihr Hund ist!

TIPPS fürs Schiff:

  • Hausboote: Perfekter Urlaub für den seefesten Hund! Man kann die Fahrtstrecken und die Anlegezeiten selbst organisieren. Und auch wenn es auf einem Hausboot mitunter recht eng ist – so werden wenigstens genügend Ausflüge gemacht!
  • Segelboote und Yachten: Die Törnplanung muss nach dem Hund gerichtet werden (Anlegezeiten!). Ein Urlaub auf einem Segelschiff ist für die meisten Hunde nichts (Schieflage des Schiffs beim Segeln). Ein Urlaub auf der Motoryacht hingegen – wenn der Hund seefest ist – schon eher!
  • Fähren: Die Landesspezifischen Bestimmungen müssen mit den einzelnen Gesellschaften vorher abgeklärt werden. Meist dürfen sich Hunde aber an Deck frei bewegen. Nur selten müssen sie im Auto oder in einem Hundezwinger an Deck bleiben. In Schiffskabinen sind Hunde meist nicht erlaubt.
  • Ausflugsschiffe: mit Leine und Maulkorb meist kein Problem. In der Hauptsaison ist es bei kleinen Tagesausflugsbooten manchmal nicht erlaubt, einen Hund mitzunehmen. Ist der Hund klein und kann auf die Schoß genommen werden, ist es problemloser.
  • Kreuzfahrtschiffe: Generelles Haustierverbot