Winterurlaub mit Hund

Urlaub mit Hund in Ungarn

Hier findest Du viele tolle Tipps für Deinen Urlaub mit Hund in Ungarn.

Einreisebestimmungen für Ungarn

Das braucht Dein Hund für die Einreise und Durchreise in Ungarn:

  • einen EU-Heimtierausweis und Mikrochip-Kennzeichnung

  • eine gültige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt).

  • Sehr positiv: Aufgrund des Gesetzes Nr. XXVIII. §24/A gibt es in Ungarn keine „gefährlichen Hunderassen”. Bei der Beurteilung der Gefährlichkeit ist das individuelle Verhalten des Tieres Standard und nicht die Rasse (wie es sein sollte!) Grundsätzlich können daher alle Hunderassen nach Ungarn eingeführt werden

Beste Hundereisezeit

ganzjährig

Hunde-Länderinfos für Ungarn

Auch wenn es in Ungarn vorwiegend Wachhunde gibt, haben viele Hunde mittlerweile einen ähnlichen Stellenwert wie bei uns. Der Unterschied ist aber, dass Hunde im Normalfall zu Hause bleiben und nicht etwa ins Restaurant mitgenommen werden. Trotzdem wird das beim vierbeinigen Touristen akzeptiert.

In öffentlichen Verkehrsmitteln darf der Hund mit Maulkorb mitfahren. Im Plattensee oder Velence-See dürfen Hunde nicht baden. In freien Strandbädern allerdings schon (außer ein Verbotsschild weist darauf hin).

Besonders am Land ist ein Urlaub mit dem Hund in Ungarn völlig problemlos. Hier werden die Regeln nicht so genau genommen, und man kann hier sehr schöne Tage verleben!

Hier findest Du viele tolle Tipps für Deinen Urlaub mit Hund in Ungarn.