Wandern mit Hund 2017

Urlaub mit Hund in Portugal

Hier geht’s zu Deiner Ferienwohnung, Ferienhaus oder Hotel mit Hund.

Einreisebestimmungen für Portugal

Das braucht Dein Hund für die Ein- und Durchreise in Portugal:

  • einen EU-Heimtierausweis und Mikrochip-Kennzeichnung
  • eine gültige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt)

Beste Hundereisezeit

Frühling und Herbst

Hunde-Länderinfos für Portugal

Portugal hat wie viele andere südliche Länder auch ein anderes Verständnis von Hundehaltung. Hunde werden zum Bewachen des Hauses gehalten. Dazu kommt, dass Portugal ein Problem mit einer großen Anzahl an herumstreunenden herrenlosen Hunden hat. Man sollte als Tourist mit seinem Hund also eher zurückhaltend auftreten.

Auf jeden Fall sollten Hotelzimmer, Ferienwohnung, Ferienhaus, Appartement oder Privatpension schon von zu Hause aus gebucht werden. So kann man sich sicher sein, eine geeignete Unterkunft für sich und seinen Vierbeiner zu haben. Wohnt man in einem besseren Hotel oder in einem Ferienhaus wird man keine Probleme haben.

In öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis darf der Hund nicht fahren. Im Zug darf er zum halben Preis mitkommen. In den Städten empfiehlt es sich, den Hund an die Leine zu nehmen. In Restaurants sind Hunde nicht gerne gesehen. Jedoch ist ein Sitzen im Freibereich wieder viel weniger problematisch. An öffentliche Strände darf der Hund nicht. Jedoch kann man an wilden Stränden in der Regel ganz problemlos mit ihm Schwimmen gehen.

Ganz so streng wie es klingt, ist es aber nicht. Die herrenlosen Hunde halten sich schließlich auch nicht an die Regeln! Fährt man nicht in Ballungsgebiete, sondern ein wenig fern ab des Tourismus, kann man in Portugal mit seinem Hund durchaus einen sehr schönen Urlaub verleben.

Hier geht’s zu Deiner Ferienwohnung, Ferienhaus oder Hotel mit Hund.