Baden mit Hund 2017

Urlaub mit Hund in Österreich

Hier findest Du viele tolle Tipps für Deinen Urlaub mit Hund in Österreich.

Einreisebestimmungen für Österreich

Das brauchst Du für Deinen Urlaub mit Hund in Österreich:

  • einen EU-Heimtierausweis und eine Mikrochip-Kennzeichnung

  • eine gültige Tollwutimpfung  (mindestens 4 Wochen und max. 12 Monate alt)

  • Welpen unter 12 Wochen bzw. Welpen zwischen 12 und 16 Wochen, die eine Tollwutimpfung erhalten haben, aber noch nicht die vorgeschriebenen 21 Tage zum Erreichen des Impfschutzes erfüllen: Zusätzlich zum Pet-Pass und zum Microchip brauchst Du die Erklärung eines von der Behörde zugelassenen Tierarztes, in der bestätigt wird, dass das Jungtier vorher nur an seinem Geburtsort gehalten wurde (Tollwutunbedenklichkeitsbestätigung).  Ebenso ist die Einreise gestattet, wenn das Tier von seiner Mutter, von der es noch abhängig ist, begleitet wird (und die alle Anforderungen zur Einreise erfüllt).

  • Beachte bitte immer auch die allgemeinen Einreisebestimmungen

Beste Hundereisezeit

ganzjährig

Hunde-Länderinfos für Österreich

Österreich kann man ohne Übertreibung als Hundeparadies bezeichnen. Weder in Restaurants noch in öffentlichen Verkehrsmitteln hat man ein Problem mit einem vierbeinigen Touristen. In Österreich ist man Hunde gewohnt.

In Bahn und Bus gilt: Kleine Hunde, die in eine Tasche passen, können gratis mitgenommen werden. Größere zahlen den halben Fahrpreis und brauchen Leine und Maulkorb.

In Österreich ist die Leinen- und Maulkorbpflicht in jeder Gemeinde autonom geregelt. Meist gilt aber: An öffentlichen Plätzen mit einer großen Zahl an Menschen ist der Hund entweder an der Leine oder mit Maulkorb zu führen. So auch in Wien. Außerhalb der Großstädte sieht man die Leinen- bzw. Maulkorbverordnung meist nicht so eng. Hier kann sich der Hund frei und nach Herzenslust austoben.

In Wien gibt es ausgewiesene Hundezonen, in denen der Hund ohne Leine oder Maulkorb laufen kann. Die meisten dieser Zonen sind jedoch recht klein. Es gibt aber eine sehr große mit 250.000 m2 ist im Wiener Prater (Kaiserallee/Rustenschacherallee). Auch in Wien finden sich aber abgesehen davon genügend Grünflächen zum frei Herumlaufen (zB am Donaukanal, im Wienerberger Erholungsbebiet, im Maurer Wald). Das Wegräumen des Hundekots ist in Wien Usus. Seine Plastiktüte hat man entweder bei sich oder bedient sich bei einer der aufgestellten Sonderbehälter mit Plastiktüten („Gassi-Automaten“).

Wo kann ich Baden, Wandern, Radfahren oder Langlaufen?

  • Wir haben für Deinen Hunde-Urlaub alle Ausflugstipps, Radrouten, Bademöglichkeiten und Langlaufloipen mit dem Hund in allen Regionen Österreichs zusammen gestellt.
  • Mit unseren Suchmaschinen findest Du auch gleich das passende Ferienhaus oder die richtige Ferienwohnung für Dich und Deinen Hund in der Urlaubsregion Deiner Wahl.

Hier geht’s zum Hunde-Urlaubsparadies Österreich…