Wandern mit Hund 2017

Gabriela Kropitz ist seit 1997 in den Bereichen Tierschutz und artgerechte Tierhaltung tätig. 2001 gründete sie bei einer internationalen Tierschutzorganisation den Haus- und Heimtierbereich und leitete ihn sehr erfolgreich bis 2007. Sie machte es sich zur Aufgabe, die Lebensqualität von Heimtieren – insbesondere durch Aufklärung und Bewusstseinsbildung – in großem Maße zu erhöhen. Eine intensive Zusammenarbeit mit ausgewählten internationalen Fachleuten und laufende Fortbildungsmaßnahmen stellten eine wichtige Grundlage ihrer Arbeit dar. 2006 schrieb sie im Auftrag des Österreichischen Lebensministeriums das Handbuch zur Heimtierhaltung.

2007 startete sie hunde-urlaub.net. Triebfeder für das innovative Projekt waren die Erfahrungen, die Gabriela Kropitz im Laufe der Jahre gemacht hat hat. „Ein hundefreundliches Quartier zu finden, stellt Hundehalter oft vor eine unlösbare Aufgabe.“

In den ersten Jahren arbeitete Gabriela Kropitz mit internationalen Reiseveranstaltern zusammen. 2010 schließlich wurde hunde-urlaub.net mit der Aktion “Hunde WILLKOMMEN!” runderneuert. Denn “Hunde erlaubt” war Gabriela Kropitz zu wenig: “Der Begriff  ‘erlaubt’ hat sich mit der Zeit immer mehr verwaschen, und immer mehr schwarze Schafe schlichen sich in die Datenbanken der Veranstalter.” Daher melden sich die Häuser von da an direkt bei hunde-urlaub.net an, und damit kann ein hoher Qualitätsstandard gesichert werden.

Seit September 2010 gibt es auf hunde-urlaub.net Hotels, Ferienwohnungen und Häuser, in denen Hunde nicht nur erlaubt, sondern WILLKOMMEN sind. Ganz nach dem Motto: So macht Hunde-Urlaub Spaß!

Neben dem Adressen-Pool gibt es das Rundum-Service mit allen Infos, die der Hundehalter für seinen Hunde-Urlaub braucht. „Damit möchte ich Hundehalter ermutigen, ihren Hund in den Urlaub mitzunehmen“, sagt Gabriela Kropitz. Denn schließlich ist die Urlaubszeit doch die schönste des Jahres.

Eine persönlichen Beitrag von Gabriela Kropitz über Ihren Werdegang und die Entstehung von hunde-urlaub.net finden Sie im Blog. Hier gehts zum Blog-Beitrag “Wer ist Gabriela Kropitz”