Herbsturlaub mit Hund 2017

Das Hundegepäck für den Urlaub – Rucksack und Apotheke

Auch ein vierbeiniger Tourist hat sein Reisegepäck. Folgendes darf nicht fehlen:

Der Hunderucksack

  • Impfpass, wenn nötig Gesundheitszeugnis (inkl. Kopien)
  • Ersatzbrustgeschirr und -halsband (mit Adr. und Tel.Nr. am Urlaubsort)
  • zwei Leinen (eine Laufleine)
  • Maulkorb
  • Korb und/oder Decke
  • Wassernapf und ausreichend kohlesäurefreies Wasser
  • Futterschüssel, Besteck, Dosenöffner und Futtervorrat
  • Spielzeug, Kauknochen, Futterspielzeug, Kong
  • Plastikbeutel zur Kotentsorgung
  • Sonnenschirm und Badetuch für den Strand

Die Hundereiseapotheke

Auch die Hundeapotheke gehört mit ins Hunde-Gepäck.

Am besten Sie lassen sich vor dem Urlaub vom eigenen Tierarzt beraten. Der kennt Ihren Hund schließlich am besten.

Folgendes gehört aber auf jeden Fall hinein:

  • Zeckenzange
  • Pinzette
  • Fieberthermometer
  • Mittel gegen Durchfall (zB Kohletabletten)
  • Desinfektionsspray
  • Wundsalbe (zB bei rissigen Pfoten)
  • Einwegspritze (Medikamenteneingabe, Augenspülung)
  • Augen- und Ohrensalbe
  • homöopathische Tropfen gegen Übelkeit
  • Bachblüten-Notfalltropfen
  • Einweghandschuhe
  • Verbandsmaterial (Gazetupfer/Rollwatte, Mullbinde, elastische Binde, Leukoplast und Schere)
  • Für chronisch kranke Hunde unbedingt ausreichend die entsprechenden Medikamente mitnehmen. Außerdem empfiehlt sich ein tierärztliches Attest über Art und Behandlung der Krankheit, am besten auch in Landessprache bzw. in Englisch.

 

TIPP

Erkundigen Sie sich schon vor dem Urlaub nach einem Tierarzt bzw. Tierspital am Urlaubsort. So sind Sie für den Notfall gerüstet.

Im GRATIS ebook “Urlaub mit dem Hund” finden Sie viele Infos, wie Sie den Hund gesund und stressfrei durch den Urlaub bringen! Außerdem alle Reisekrankheiten und wie Sie Ihren Hund davor schützen können! – Gleich bestellen!