16
Nov

Schon bald beginnt die Weihnachtszeit.

Und zur Weihnachtszeit gehört das Keksebacken genauso wie zur Osterzeit das Eierverstecken.

Natürlich soll dabei auch Dein Hund nicht leer ausgehen. Hunde-Weihnachtsgebäck muss her!

Aber weil die Kekse, die wir für uns Menschen backen, vor allem aus Fett, Zucker oder gar Schokolade bestehen, sind Sie für Hunde völlig ungeeignet. Also eigene Hunde-Kekse!

Das klingt komplizierter als es ist. Du wirst sehen: Diese Rezepte sind ganz einfach und schmecken (nicht nur Deinem Hund)!

Weihnachtskekse für Deinen Hund

Natürlich bietet auch der Handel eine große Auswahl an Hundekeksen. Doch für die meisten gilt: Finger weg! Sie sind voller chemischer Zusatzstoffe und Farbzusätze.

Viel besser ist es also, Hundekekse selbst zu backen! Gesunde Kekse genauer gesagt. Doch was heißt das im Detail? Und welche Zutaten sind in gesunden Keksen für Deinen Hund?

Das gehört nicht in Hundekekse!

Es gibt einige Lebensmittel und Stoffe, die haben in Hundekeksen nichts verloren: Zucker oder Schokolade, das ist weitgehend bekannt, sind nichts für Hunde(zähne).

Doch auch ein zuviel an Fett ist schlecht, genauso wie Salz, scharfe Gewürze oder Kakao. Und selbstverständlich haben chemische Zusätze oder Farbstoffe nichts in einem Hundekeks verloren!

Rezepte für gesunde (und gute!) Hundekekse

Beim Backen von Hundekeksen kann man seiner Kreativität wunderbar freien Lauf lassen und zu den jeweiligen Grundzutaten des Rezepts Hartkäse oder Hüttenkäse, Obststücke, Nüsse,  Mandeln, frisches Fleisch (z.B. Rinderleber) getrocknete Leber oder Lunge, Trockenfisch oder Trockenpansen hinzugeben.

Hier sind Rezepte für ein paar einfach und gesunde Hunde-Weihnachtsbäckereien, die (nicht nur) Deinem Hund schmecken werden!

Hundepralinen

150 g Mager-Quark (Topfen)
6 EL Milch
6 EL Olivenöl
1 Eigelb
200 g feine Hafer- oder Hirseflocken

Alles gut vermischen und kleine Kugeln formen.
Auf einem Backblech ca. 30 Minuten bei 190 °C schön knusprig backen.
Als Variation kann man auch noch Käse oder Schinken dazugeben.

Hundekekse in Grün

1 EL Oliven- oder Distelöl
1 EL Dinkelmehl
2 Eier
Flocken (Hirse, Hafer oder Dinkel)
2 EL Petersilie, Löwenzahnblätter oder auch Karotten (klein gehackt)

Öl, Mehl und die Eier mit den Kräutern bzw. den Karotten
verrühren und dann so viele Flocken dazu geben bis ein
nicht flüssiger, aber auch nicht fester Teig daraus entsteht.

Mit einem kleinen Löffel Häufchen auf das Backpapier setzen
und flachdrücken. Bei 170° C 15 Minuten backen. Dann die
Kekse umdrehen und noch ein paar Minuten auf der anderen
Seite fertig backen bis sie trocken sind.

Käsetaler

1 Ei
100 g geriebenen Käse
50 g Buchweizen- oder Dinkelmehl
1 EL Milch
5-6 Stück Knäckebrot oder Dinkelkracker (zerbröselt)

Alle Zutaten gut vermischen, Kugeln formen und
bei 180 Grad etwa 20 Minuten im Ofen backen.

Thunfischtraum

280g Maismehl
1 Ei
200 g Dinkelflocken
etwas Öl
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)

alle Zutaten vermischen und mit einem Löffel kleine Häufchen
formen. Diese auf ein mit Bachpapier ausgelegtes Blech legen
und über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag ca. 30-40 min.
bei 140 Grad backen.

In einer Keksdose aufbewahrt, sind die Hundekekse (theoretisch :-) ) mindestens 3 Wochen frisch!

Schon eigene Hunde-Keksrezepte probiert?

Hast Du schon eigene Erfahrungen im Backen von Hundekeksen? Wenn Du gute Rezepte kennst, verrat sie uns doch gerne! Einfach unterhalb als Kommentar posten!

Bildquelle: © Heike Berse/PIXELIO


Category : Rezepte

11 Meinungen für “Weihnachten naht: Rezepte für gesunde Hundekekse”


Auer Sabine 18. März 2012

Hallo!!
Leider habe ich keine Eier zuhause was soll ich tun es ist Sonntag??
=(

kerstin 20. November 2011

Das ist ne gute idee mit den hunde keksen weil es giebt verschiedene variationen und mein pekinessen mischling jenny mag manchmal das und das danke das ich mich was abschauen durfte

Gabriela Kropitz 29. November 2010

Liebe Frau Aumayr!
Vielen herzlichen Dank für Ihre lieben Worte! Das freut mich sehr! Und es freut mich, Ihr schönes Ferienhaus bei “Hunde WILLKOMMEN!” dabei zu haben!
Einen schönen vorweihnachtlichen Gruß nach Tirol,
Gabriela Kropitz

Sieglinde Aumayr Gasteigerstr. 22 A- 6380 St.Johann Tirol 28. November 2010

Vielen Dank für die Rezepte, werde Sie gleich ausprobieren.
Bin sehr froh dass ich mich zu diesem Schritt entschlossen habe.
Grüße aus Tirol
S. Aumayr

Leodolter Franz 27. November 2010

Super Idee .Auch einmal etwas anderes zu veröffentlichen.Bin von deiner Seite begeistert.Weiter so.Meine beiden Lieblinge werden sich über die Kekse sicher freuen.

Ingrid Kao 27. November 2010

Für diese Kekse tut mein kleiner Lauser alles, sogar brav sein ;-) :
1/2 kg Dingelmehl, 4 EL Öl (ideal davon 1 EL Leinsamenöl), 2 Eier, 1 Dose Thunfisch naturell, 2 EL gemischte Küchenkräuter (TK), soviel Wasser, dass ein fest-breiiger Teig ensteht, gut mit der Hand durchkneten. ca. 1/2 cm hoch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufstreichen und bei rd. 170^C 20 Minuten backen. Danach kurz überkühlen lassen und noch warm am besten mit einem Pizzaradl in 1×1 große Würfel schneiden. Für junge/kleine Hunde weicher lassen, für große Hunde anschließend nochmal bei 100°C Umluft schön kross backen (so halten sie sich auch länger). Mahlzeit! :-)

Gerlinde Bergmair 27. November 2010

Tolle Idee, Hundekekse selber backen. Werde ich morgen gleich mal ausprobierren. Danke für die Rezepte.

Liebe Grüße
Gerlinde

G. Kämpfe 27. November 2010

Tolle Idee, danke.

Gabriela Kropitz 27. November 2010

Hallo Monika!

Vielen lieben Dank für die nette Nachricht!
Normalerweise funktioniert es ganz einfach -
ein Klick auf die gewünschte Anzahl der Sterne
genügt. Es könnte nur sein, dass Sie einmal
unabsichtlich auf die Sterne geklickt haben,
und dann ist leider keine weitere Bewertung
mehr möglich. Aber danke trotzdem!

Schönes Keksebacken und -naschen für Molly :-) !
Gabriela Kropitz

Monika 27. November 2010

Ich wollte fünf Sterne geben, funktionierte leider nicht!
Vielen Dank für die super Rezepte! Molly und einige ihrer FreundInnen wird es freuen!

Liebe Grüße
Monika



Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Schritt 1:

Bewerten Sie jetzt diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]



Schritt 2:

Schreiben Sie uns bitte hier Ihre Meinung (Ihre email wird nicht veröffentlicht)
Tipp: Wenn Sie auch Ihr Bild in den Kommentaren sehen möchten, nutzen Sie den Service Gravatar.com.